Unfall in Bulgarien: Nicolas Cage bricht sich bei Dreharbeiten den Knöchel

Written by on April 27, 2017 in Kultur - Comments Off on Unfall in Bulgarien: Nicolas Cage bricht sich bei Dreharbeiten den Knöchel

Der Hollywoodstar Nicolas Cage muss eine Pause von mindestens zwei Wochen einlegen, nachdem er bei Dreharbeiten in Bulgarien eine Verletzung davontrug. In Los Angeles werde er derzeit operiert, berichteten Variety und andere amerikanische Publikationen.

Cage befand sich mitten in den Dreharbeiten zu “#211” in den Nu Boyana Film Studios in Sofia, als er sich einen Knöchel brach. Nach dem Unfall wurde der Schauspieler in ein Sofioter Krankenhaus gefahren. Die dortigen Ärzte wollten ihn operieren. Cage bestand jedoch darauf, sofort nach Los Angeles geflogen zu werden, wo er sich nun befindet.

Es ist im Moment unklar, ob und wie die Verletzung von Nicolas Cage die Aufnahmen für den Thriller “#211” beeinflussen wird. Die Dreharbeiten müssen eventuell bis zur Genesung Cages gestoppt werden. Aber weder die Produktionsfirmen Millinnium Films und Nu Image, noch die Nu Boyana Film Studios haben bisher zu dem Unfall oder dessen Implikationen Stellung genommen.

York Shackleton ist der Direktor des Films, dessen Titel “#211” ein amerikanischer Polizei-Code ist, der soviel bedeutet wie “Überfall in Gange”. Wie der deutsche Titel für diesen Film lauten wird, ist bisher nicht bekannt.

Yaariv Lerner, der Direktor der Nu Boyana Film Studios, ist einer der Produzenten des Films. Neben Nicolas Cage stehen Amanda Cerny, Michael Rainey Jr. und Sophie Skelton vor den Kameras.

Verwandter Artikel:

Bulgariens faszinierendster Ort: Die “Nu Boyana Film Studios”

Comments

comments

About the Author

Imanuel Marcus is Associate Editor of The Sofia Globe. He is German and lives in Sofia. Contact: imanuelmarcus (at) gmail.com